Prüm & Wein

Johann Josef

Johann Josef Prüm wurde am 3. Oktober 1873 in Wehlen als ältester Sohn von Mathias Prüm geboren. In Wehlen starb er am 5. Mai 1944.

 

Johann Josef heiratet Franziska Dietz (eine Halbschwester der Rosa Bäumler, die den Bruder von Johann Josef, Sebastian Alois, heiratet). Anläßlich der Hochzeit 1904 errichtet ein Onkel der Braut aus der Familie Dietz die herrschaftliche Villa in der Uferallee.

 

1911 führte Johann Josef mit seinem Erbteil aus dem Vermögen seines Vaters und den Weinbergen seiner Ehefrau die Weintradition mit dem später weltberühmten Weingut “Joh. Jos. Prüm” fort.

 

Von den beiden Kindern, Paula und Sebastian Alois, übernimmt Sebastian Alois recht früh das Weingut.

 

Sebastian Alois macht sich bald einen Namen mit restsüß ausgebauten Weinen - Anfang des 20ten Jahrhunderts ein Novum.

 

Nach dem Tod von Sebastian Alois Prüm 1969 übernehmen zwei Enkel von Johann Josef Prüm, Manfred und Wolfgang Prüm, das Weingut. Heute führen zwei der drei Töchter von Manfred Prüm, Katharina und Bettina das Gut mit.

 

Der älteste Enkel von Johann Josef Prüm trägt seinen Namen: Johann Josef Prüm, genannt Jost. Sein Enkel, Sebastian Adrian Prüm, führt die Namenstradition der Familie leicht variiert weiter.